Omar G. Garrido - Bariton

Omar G. Garrido wurde in Mexiko-Stadt geboren, wo er das Opern- und Gesangsstudium am Conservatorio Nacional de Música  unter der mexikanischen Sopranistin Irma Gonzalez absolvierte.

 

1993 began er seine Karriere als Solist an der mexikanischen Oper “Bellas Artes”.

 

Im Jahr 2000 kam er nach Deutschland. Seitdem ist er in Opern und Konzertproduktionen in folgenden Ländern tätig:

 

Deutschland, in den Vereinigten Staaten, Japan, Österreich, Italien, in der Schweiz, Spanien, Mexiko, Holland, Belgien, Ungarn, in der Tschechischen Republik, in der Slowakei, in der Dominikanischen Republik und in Polen.

 

Mit Bühnenpartnern wie: 

 

Franco Bonisolli, Paata Burchuladze, Ainoa Arteta, Fiorenza Cossotto, Rolando Villazón, Aquiles Machado, Ricardo Tamura, Grace Bumbury, u.a.

 

Unter der Leitung von:

 

Anton Guadagno, Yaakob Kreizberg, Karel Chichón, Prof Walther Gehlert, Günther Gräf, Hans Richter, Peter Falk, Enrique Bátiz, Enrique Patrón de Rueda, Alexander Serebrjaniku.a.

 

Aufgeführte Rollen:

 

Germont in „La Traviata“, Rigoletto in „Rigoletto", Tonio in „Pagliacci", Escamillo en „Carmen",  Belcore in „ Der Liebestrank”, Valentin in Faust", Figaro in Der Barbier von Sevilla"  Escamillo in Carmen”, Papageno in „Die Zauberflöte“, Dr Malatesta in "Don Pasquale", u.a. 

 

In der Spielzeit 2013/14 war er Ensemblemitglied des Mainfranken Theaters Würzburg.